GENF: WELTPREMIERE VOLVO CONCEPT ESTATE – REGENJACKEN INKLUSIVE

  • AUTOR: // THEMA: Allgemein, Autosalon Genf 2014, Concept Car

    0 Kommentare

    Volvo macht das Trio außergewöhnlicher Konzeptfahrzeuge komplett. Auf dem Genfer Automobilsalon (4. – 16. März 2014) enthüllt der schwedische Premium-Hersteller mit dem Volvo Concept Estate das letzte von drei Fahrzeugkonzepten. Der Kombi führt die Designsprache fort, die bereits beim Volvo Concept Coupé (Weltpremiere auf der letzten IAA) und beim Volvo Concept XC Coupé (Weltpremiere auf der NAIAS in Detroit) Begeisterung auslöste. Die Studie zeigt darüber hinaus, wie das Interieur der zukünftigen Volvo Modelle aussehen und welche Funktionen es bieten wird.

    Volvo_Concept_Estate_Innen

    Im Innenraum beeindruckt das Volvo Concept Estate durch verblüffende Einfachheit. Im Zentrum steht ein einziger großer, tablet-artiger Touchscreen. In Verbindung mit der speziell gestalteten Volvo Software bildet der Touchscreen das Steuerungsinstrument für das neue Bedienerlebnis in einem Volvo. Er ersetzt alle Schalter und Regler – mit Ausnahme einiger wichtiger Funktionen wie Lautstärkeregler, Play/Pause, Warnblinklicht und Scheibenheizung. Das System interagiert zudem nahtlos mit der digitalen Instrumentenanzeige im direkten Blickfeld des Fahrers.

    An mehreren Details im Inneren des Volvo Concept Estate ist die subtile Inspiration durch die Volvo 1800er Modelle sichtbar, etwa am Zwei-Speichen-Lenkrad, der Instrumententafel und der Geschwindigkeitsanzeige.

    Volvo_Concept_Estate_Heck

    Das Heck des Volvo Concept Estate zitiert ebenfalls das Design des Volvo 1800 ES aus den frühen 1970er Jahren. Der großzügige Abstand zwischen Vorderachse und A-Säulen, die niedrige Motorhaube, die schlanke Silhouette und das Glasdach erwecken den Eindruck eines dynamischen und leistungsfähigen Sportwagens mit drei Türen. Zugleich verströmt das Fahrzeug dank des Kontrasts zwischen der satten, dunkelbraunen Lackierung und den glänzenden, 21 Zoll großen Rädern im Fünf-Speichen-Design eine moderne, coole Aura.

    Volvo_Concept_Estate_Front

    Die Frontpartie wird von einer neuen Topographie der Motorhaube und einem scheinbar schwebenden Kühlergrill geprägt, der von Scheinwerfern mit neuen T-förmigen Tagfahrleuchten flankiert wird. Die charakteristischen Rückleuchten sind ein weiteres eigenständiges Merkmal der neuen Volvo Designrichtung.

    Und ein nettes Gimmick gibt es obendrein: Ein speziell gestaltetes Set des beliebten schwedischen Spiels „Kubb“ ist sichtbar unter dem Ladeboden im Heck verstaut. „Sie kennen die Regeln nicht? Kein Problem“, beruhigt Robin Page, Design Director Interior. „Sie sind auf dem transparenten Ladeboden aufgedruckt. Regen ist übrigens keine Entschuldigung: Im Kofferraum gibt es nämlich auch exklusive Stutterheim Regenjacken.“

    Volvo_Concept_Estate_Gepäckraum

KOMMENTARE

0 Responses to Genf: Weltpremiere Volvo Concept Estate – Regenjacken inklusive