„AUFSPRINGEN“: MAZDA HAZUMI IN GENF

  • AUTOR: // THEMA: Allgemein, Autosalon Genf 2014, Concept Car

    0 Kommentare

    So könnte also der nächste Mazda2 aussehen: Das neue Konzeptfahrzeug Mazda Hazumi, das auf dem Genfer Automobilsalon enthüllt wurde, wirft einen Blick auf einen Mazda Kleinwagen der nächsten Generation. Hazumi heißt im Japanischen so viel wie „Aufspringen“ und wurde gewählt, um das Bild eines kleinen, aber lebhaften und energiegeladenen Tieres hervorzurufen. Der Begriff beschreibt zudem potenzielle Kunden im B-Segment: jung, dynamisch, lebendig und ehrgeizig.

    Hazumi_2014_Seite

    Mit dem Hazumi hat Mazda seine derzeit sehr erfolgreiche Desing-Philosophie „KODO“ auf das B-Segment adaptiert. So klingt das dann im Pressetext: „Mit dem KODO Design fängt Mazda die flüchtige Spannung, Schönheit und Kraft von Lebewesen in Bewegung ein. Der neue Hazumi vereint die kraftvollen und dynamischen Bewegungen der Mazda Designsprache in der kompakten Karosserie einer fünftürigen Schräghecklimousine und steht mit seiner eigenständigen und athletischen Statur für die bislang konzentrierteste Umsetzung des KODO Designs.“ Man kann zu der durchaus gelungenen Umsetzung aber auch einfach feststellen: Der Hazumi ist ein richtig schicker Kleinwagen!

    Hazumi_2014_Heck

    Ein neu entwickelter 1,5-Liter SKYACTIV-D Clean Diesel verspricht dazu herausragende Effizienz (CO2-Ausstoß bei unter 90 g/km) bei gleichmäßiger und kraftvoller Leistungsentfaltung. Zusätzlich zu grundlegenden Sicherheitseigenschaften wie Sitzposition und Übersichtlichkeit verfügt der Hazumi über die neuesten i-ACTIVSENSE Sicherheitssysteme und bietet mit dem MZD Connect eine komfortable Smartphone-Integration mit zahlreichen Internet-Funktionen, die einfach und sicher genutzt werden können.

    Wir sind jetzt schon gespannt, was von der aufregenden Studie im für Ende des Jahres geplanten Mazda2 übernommen wird.

    Hazumi_2014_Innen_komplett

KOMMENTARE

0 Responses to „Aufspringen“: Mazda Hazumi in Genf