SIDECAR TEAM SENSE AUF DEM PODEST! BOCKENEMER BEIFAHRER FREUT SICH ÜBER 3. PLATZ

  • AUTOR: // THEMA: Allgemein, Meldungen, Motorrad, Motorsport

    Kommentare deaktiviert für Sidecar Team Sense auf dem Podest! Bockenemer Beifahrer freut sich über 3. Platz

    Nach der völlig missglückten Hitzeschlacht am Hungaro-Ring Anfang Juli (Rennende nach nur 33 Sekunden durch Crash mit Team Rutz) hofften Fahrer Andres Nussbaum und Beifahrer Michael Prudlik vom MCA Bockenem im ADAC, auf dem legendären Schleitzer Dreieck beim 6. Lauf zur Superbike*IDM auf einen besseren Rennausgang.

    Zunächst sah es aber nicht danach aus: hatte Michael Prudlik noch eine recht kurze Anreise von 3 Stunden, konnte Andres Nussbaum seine 750 Kilometer lange Fahrt erst verspätet antreten und kam nach einer Nacht vor dem Fahrerlager erst am nächsten Morgen auf das Gelände.

    Beim freien Training lief es dann ebenfalls nicht so rund und man erreichte erstmal nur Platz 9 von 13 Startern. Damit waren die beiden natürlich nicht zufrieden und fuhren nochmals auf die Strecke. In den letzten 5 Minuten schafften sie dann doch noch eine Zeit von 1:35.609 auf dem 3805 Meter langen Kurs und somit Platz 3. Damit hatten sie nicht gerechnet, nach so einem Start zum Rennwochenende!

    Das Sidecar Team Sense in Aktion.   Foto: Corinna Huter

    Das Sidecar Team Sense in Aktion. Foto: Corinna Huter

     

    Am Samstagmittag fand das 1. Qualifying stand und nun zeigte sich wie gut die beiden auf der Strecke zurecht kommen. In den ersten 7 Runden war sehr viel Verkehr auf der Bahn und so standen Nussbaum und Prudlik nur auf Platz 9. Also noch mal raus! Jetzt hatten sie auch eine Lücke gefunden, in der sie freie Fahrt hatten und es ging gut voran. Als das Qualifying abgewunken wurde, schauten sie auf den Zeitenmonitor und stellten fest, dass sie diese freie Lücke perfekt genutzt hatten: Sie befanden sich auf Platz 4 mit einer Zeit von 1:35.285.

    Am späten Nachmittag war dann das 2. Qualifying angesetzt. Die ersten 5 Teams, darunter auch das Team Sense, konnten ihre Zeit hier nicht mehr verbessern und somit hatten Nussbaum und Prudlik den 4. Startplatz sicher.

    Während des Qualifyings verlor das Gespann von den beiden Wasser, und man suchte am Abend nach der Ursache. Schnell stellte sich heraus, dass es wohl die Zylinderkopfdichtung ist. Nun mussten die beiden und die Mechaniker noch eine Nachtschicht einlegen. Bis Nachts um 3 Uhr wurde geschraubt und dem Motor eine neue Kopfdichtung eingebaut.

    Am Sonntag früh um 8:45 Uhr probierten die beiden das Gespann beim Warm-up aus und es sah sehr gut aus.

    Um 17:10 Uhr wurde es für die beiden ernst, es ging in die Startaufstellung. Soweit vorn haben die beiden Piloten noch nie gestanden. Beim erlöschen der Startampel gab Andres richtig Gas und Michael gab sehr viel Druck auf Hinterrad, was sich auszahlen sollte. Die beiden fuhren als 3. in die erste Kurve, mussten sich dann aber dem Team Sattler geschlagen geben und befanden sich nach der ersten Runde auf Platz 4. In der 3. Runde verunglückte das Team AKW und fiel aus. Dies hatte zur Folge, dass sich das Team Sense jetzt auf Platz 3 festsetzen konnte. Mit starkem Willen von Andres und Michael, konnten die beiden einen guten Vorsprung (10 sek) auf den Viertplatzierten rausfahren. Nach 25 Minuten war das Rennen zu Ende und Andres und Michael überfuhren die Ziellinie als 3.!

    Beide freuten sich riesig über diesen Podestplatz – Das beste Ergebnis in dieser Saison! In der aktuellen Tabelle konnten sie sich damit auf Platz 6 schieben. Das Ziel von beiden ist, in dieser Saison noch auf den 5. Platz vorzurücken.

    Ab heute und am Wochenende (07.-09.08.2015) findet schon der vorletzte Lauf in Assen statt – also Daumen drücken!

    Das Sidecarteam Sense mit Fahrer Andres Nussbaum und Beifahrer Michael Prudlik freut sich über den 1. Podestplatz.

    Das Sidecarteam Sense mit Fahrer Andres Nussbaum und Beifahrer Michael Prudlik freut sich über den 1. Podestplatz.

KOMMENTARE

0 Responses to Sidecar Team Sense auf dem Podest! Bockenemer Beifahrer freut sich über 3. Platz