IAA – WIR WAREN DA! DIE HIGHLIGHTS #2: GRIPZ, MAGIE, STURMFRISUR UND 6 WEITERE

  • AUTOR: // THEMA: Allgemein, IAA, IAA PKW 2015, Unterwegs, Veranstaltungen

    Kommentare deaktiviert für IAA – Wir waren da! Die Highlights #2: Gripz, Magie, Sturmfrisur und 6 weitere

    Natürlich waren wir in Frankfurt! Als Auto-Nerds mussten wir da einfach hin! Schließlich zeigen dort über 1000 Aussteller, wie sie sich die Zukunft des Automobils vorstellen. Und wir zeigen hier – und in weiteren Posts der nächsten Tage – die Highlights der 66. IAA:

    IAA_2015_Skoda_Superb_Combi

    Raumgleiter

    Dass der neue Skoda Superb ein tolles Auto mit jeder Menge Platz ist, konnten wir bereits bei einer ausführlichen Testfahrt feststellen (siehe HILDESHEIMmobil Ausgabe 48). Dass der „Combi“ genannte Kombi beim Platzangebot nochmal eine ordentliche Schippe drauf legt, haben wir auf der IAA gesehen. Das Gepäckteil fasst bei aufrechten Rücksitzen 660 Liter, bei umgeklappten Sitzen sogar sagenhafte 1.950 Liter. Da kann keiner der Mitbewerber mithalten. Und genau wie bei der Limousine sind auch die Platzverhältnisse im Fond ungemein großzügig. Die Kniefreiheit hinten ist mit 157 mm doppelt so groß wie beim nächstbesten Wettbewerber. Weitere Bestwerte markieren die Kopffreiheit (vorne 995 mm, hinten 1.001 mm). Relativ klein sind dafür die Werte beim Verbrauch: Das neue Modell verbraucht und emittiert in der Spitze bis zu 30 Prozent weniger Kraftstoff bzw. CO2 als sein Vorgänger. Der neue ŠKODA Superb Combi GreenLine beispielsweise schluckt nur 3,7 l/100 km und emittiert 96 g CO2 pro km. Trotz weniger Verbrauch steigt die Leistung der neuen Triebwerke um bis zu 20 Prozent. Erhältlich sind Benziner von 125 bis 280 PS und Diesel von 120 bis 190 PS. Für den Komfort sorgt unter anderem die adaptive Fahrwerksregelung Dynamic Chassis Control (DCC) inklusive Fahrprofilauswahl Driving Mode Select. Außerdem ist die problemlose Vernetzung mit dem Smartphone gewährleistet und zahlreiche Assistenzysteme sorgen dafür, dass die Fuhre sicher ans Ziel kommt.

     

    IAA_2015_Jaguar_F-Pace

    Familiensportler

    Jaguar bezeichnet ihn als Performance Crossover und Familiensportwagen: den nagelneuen F-Pace. Auf Basis der bereits bei den Business-Limousinen XE und XF eingesetzten Aluminium-Leichtbau-Architektur von Jaguar Land Rover präsentiert sich der F-PACE im zeitlos-eleganten Jaguar Stil. Die Motorenpalette reicht vom „Clean“-Diesel mit 180 PS bis zum 380 PS starken V6-Benziner mit Kompressor-Aufladung. Natürlich sind sind Fahrerassistenz-, Insassen- und Fußgängerschutzsysteme auf dem neuesten Stand. Für Standfestigkeit auch auf losem Untergrund sorgt der Allradantrieb von Partner Land Rover. Der Jaguar F-PACE startet im kommenden Frühjahr zu Preisen ab 42.390.- Euro. Wir bezeichnen ihn als gelungen!

     

    IAA_2015_Honda_Jazz2

    Magie

    Magie steckt eigentlich nicht dahinter, nur eine gehörige Portion Ingenieurs-Grips: Auch die dritte Generation des Honda Jazz hat wieder die praktischen „Magic Seats“ an Bord, die zahlreichen Konfigurationsoptionen zum Transport von Gepäck und Personen ermöglichen. Der neue Jazz bietet dazu noch mehr Platz (Ladevolumen: 354 bis 1.314 Liter), mehr Variabilität und innovative Technologien. Das einzige, was kleiner geworden ist, ist der Motor: unter der Haube arbeitet jetzt ein 1,3 Liter-i-VTEC-Benzinmotor, der mit seinen 102 PS dem vorherigen 1,4 Liter-Aggregat in Punkto Fahrleistung und Agilität in nichts nach steht, dafür aber mit einem Schnitt von 4,6 Litern pro 100 Kilometern sogar weniger verbraucht. Und das ist dann doch schon wieder irgendwie Magie…

     

    IAA_2015_Mercedes_Concept_IAA

    Weltrekordler

    Das Mercedes-Benz „Concept IAA“ (Super Namensfindung: „Intelligent Aerodynamic Automobile“) ist zwei Autos in einem: Aerodynamik-Weltrekordler mit einem cw-Wert von 0,19 und viertüriges Coupé mit abgefahrenem Design. Die Studie schaltet ab einer Geschwindigkeit von 80 km/h automatisch vom Design-Modus in den Aerodynamik-Modus und verändert durch zahlreiche aktive Aerodynamik-Maßnahmen (u.a. herausfahrbare Luftleitbleche am Heck) ihre Gestalt. Im Innenraum setzt das „Concept IAA“ die gestalterische Linie von S-Klasse und S-Klasse Coupé fort, bietet neue touchbasierte Funktionalitäten und gibt zugleich einen Ausblick auf das Interieur einer Businesslimousine der nahen Zukunft – etwa der neuen E-Klasse?

     

    IAA_2015_Lexus_RX_450h

    Zackig

    Mit circa 2,2 Millionen Einheiten ist der RX das bestverkaufte Modell in der 26-jährigen Geschichte der Marke Lexus. Auf der IAA wurde jetzt das – zackig gestaltete – neue Modell RX 450h präsentiert. Der neu entwickelte Hybridantrieb des RX 450h mit einem 3,5 Liter V6 Benzin-Direkteinspritzer liefert eine Systemleistung von 313 PS. Sein durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch liegt bei 5,2 Litern auf 100 Kilometer bei klassenbesten CO2-Emissionen ab 120 g/km. Ebenfalls zum Modellprogramm zählt der neue RX 200t, der von einem 2,0 Liter Turbobenzinmotor angetrieben wird. Im Oktober beginnt die Produktion des neuen RX, der ab Januar 2016 zum Verkauf in Deutschland bereit steht.

     

    IAA_2015_Ferrari_488_Spider

    Sturmfrisur

    Ferrari präsentierte mit dem 488 Spider den leistungsstärksten, jemals gebaute Sportwagen mit V8-Mittelmotor. In seinem Spaceframe-Chassis aus Aluminium arbeitet ein 3,9 Liter großer Turbomotor, der mit seinen 670 PS und 760 Nm Drehmoment bei 3000/min die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in drei Sekunden (0-200 km/h in 8,7 s) ermöglicht. Auch schnell: binnen 14 Sekunden verschwindet das faltbare Hardtop und sorgt für Sturmfrisuren bei über 325 km/h.

     

    IAA_2015_Hyundai_Tucson

    Comeback

    Erst hieß er Tucson, dann ix35, jetzt wieder Tucson: Hyundais Kompakt-SUV kam bereits kurz vor der IAA neu zu den Händlern, mit altem Namen. Der ist aber auch das Einzige, dass an den Ahn erinnert: der neue Tucson steht bullig auf der Straße, macht äußerlich und im Innenraum einen propperen Eindruck und hat selbstverständlich zahlreiche der aktuellen Helferlein und modernen Technologien an Bord. Er ist in vier attraktiven Varianten erhältlich (Classic, Trend, Style oder Premium) und zur Wahl stehen zwei Benziner (132, 177 PS) sowie drei Diesel (116, 136, 185 PS). Die Preise beginnen bei 22.400,- Euro.

     

    IAA_2015_Smart_Cabrio

    Lust und Laune

    Auch vom neuen Smart gibt es wieder ein Cabriolet! Und das smart fortwo cabrio ist ein echter Verwandlungskünstler: Auf Knopfdruck wird es vom geschlossenen Zweisitzer zu einem Auto mit großem Faltschiebedach und schließlich zum Cabriolet mit komplett geöffnetem Verdeck. So lässt sich das Frischluftvergnügen an Wetter, Lust und Laune anpassen. Ebenfalls Laune verspricht der 90 PS Benziner in Kombination mit neuem Fahrwerk und optionalem Doppelkupplungsgetriebe.

     

    IAA_2015_Nissan_Gripz

    Grips

    Voller innovativer Ideen steckt der Nissan Gripz Concept, der mit seiner markanten neue Designsprache die Zukunft des Crossover-Designs bei Nissan zeigen soll. Er verbindet die Praxistauglichkeit eines kompakten Crossover-Modells mit der Performance und dem Fahrspaß eines klassischen Sportwagens. Der Gripz ist mit einem seriellen Hybridantrieb ausgerüstet und verfügt damit über den Prototyp eines Hybridantriebs, der auf den Technologien basiert, die Nissan für seine Elektrofahrzeuge entwickelt hat. Das Hybridsystem produziert eine Leistung von 80 kW und ein maximales Drehmoment von 254 Nm. Klingt, als würde jede Menge Grips in der Studie stecken.

KOMMENTARE

0 Responses to IAA – Wir waren da! Die Highlights #2: Gripz, Magie, Sturmfrisur und 6 weitere