IAA – WIR WAREN DA! DIE HIGHLIGHTS #3: MISSION E, CLUBMAN, TALISMAN UND MEHR

  • AUTOR: // THEMA: Allgemein, Concept Car, IAA PKW 2015, Veranstaltungen

    Kommentare deaktiviert für IAA – Wir waren da! Die Highlights #3: Mission E, Clubman, Talisman und mehr

    Hier kommt Teil 3 unseres IAA-Rundganges. Für alle, die nicht dort waren und trotzdem auf dem Laufenden bleiben möchten. Und sich vielleicht schon mal ihr nächstes Auto aussuchen wollen. Einige der spannenden Neuheiten stehen nämlich demnächst bereits bei den Händlern in der Region.

    Viel Spaß beim Stöbern!

    IAA_2015_Porsche_MissionE_front

    Zukunft

    Sieht so die Zukunft von Porsche aus? Mit dem Mission E stellten die Zuffenhausener auf der IAA den ersten rein elektrisch angetriebenen viersitzigen Sportwagen der Markengeschichte vor. Die Eckdaten: Vier Türen und vier Einzelsitze, über 600 PS (440 kW) Systemleistung und über 500 Kilometer Reichweite. Allradantrieb und Allradlenkung, Beschleunigung in unter 3,5 Sekunden von null auf 100 km/h und eine Ladezeit von rund 15 Minuten für 80 Prozent der elektrischen Energie. Die Instrumente werden mittels Blick- und Gestensteuerung bedient, teilweise sogar über Hologramme – intuitiv und mit maximaler Fahrerorientierung durch automatische Einstellung auf die Fahrerposition. Die Zukunft kann kommen.

    IAA_2015_Porsche_MissionE

     

    IAA_2015_Nissan_NP300

    Crossover-DNA

    Bereits seit über 80 Jahren baut Nissan Pick-ups. Die Japaner können also mit Fug und Recht behaupten, dass sie jede Menge Know-How in diesem Bereich angesammelt haben. Und das ist jetzt in die inzwischen 12. Generation des Nissan NP300 Navara geflossen. Gemeinsam mit der Crossover-DNA im Blechkleid, die maßgeblich zur hohen Beliebtheit von Juke, Qashqai und X-Trail beiträgt, bringt der neue NP300 Navara Pkw-artigen Style, Komfort und viele Technologien in die Klasse der 1-Tonnen-Pick-ups, gepaart mit unveränderten Offroad-Eigenschaften und hervorragender Ladekapazität. In der Double Cab Version misst die Ladeflächenlänge nun 1.578 Millimeter – 67 Millimeter mehr als beim Vorgänger und ein Bestwert im Segment. In der King Cab Variante wächst die Pritsche in der Länge auf 1.788 Millimeter. Für den Vortrieb sorgt der neue 2,3-Liter-dCi-Dieselmotor. Der Vierzylinder ist bis zu 24 Prozent sparsamer als das Vorgängertriebwerk und in zwei Leistungsstufen erhältlich: mit 160 und 190 PS. Und weil die Japaner so von ihrem Know-How überzeugt sind, bietet Nissan ab sofort eine neue Herstellergarantie von fünf Jahren bzw. 160.000 Kilometern – neben dem Pick-up übrigens für alle leichten Nutzfahrzeuge.

     

    IAA_2015_Mini_Clubman

    Maxi-Mini

    Ist das noch typisch Mini? Mit vier Türen, den charakteristischen Split Doors am Heck, fünf Sitzplätzen und dem großen, vielseitig nutzbaren Innenraum ist der neue Mini Clubmann das größte Modell der neuen Mini Generation. Es überragt den Mini 5-Türer um 27 Zentimeter in der Länge, 9 Zentimeter in der Breite sowie 10 Zentimeter beim Radstand. Sein Gepäckraum fasst 360 Liter und kann durch das Umklappen der Fondsitzlehne auf bis zu 1.250 Liter erweitert werden. Die Markteinführung des neuen Mini Clubman beginnt am 31. Oktober mit drei Modellvarianten: Cooper D Clubman (150 PS), Cooper Clubman (Dreizylinder, 136 PS) und Cooper S Clubman (192 PS). Die Preise beginnen bei selbstbewussten 23.900,- Euro. Das ist dann wieder typisch Mini.

     

    IAA_2015_Subaru_Levorg

    Freund der Familie

    Kaum hatte er seine Premiere auf der IAA, stand er auch schon bei den Händlern: seit Ende September gibt es den neuen Sportstourer Subaru Levorg zu Preisen ab 28.900,- Euro zu kaufen. Die Entwickler haben bei der Gestaltung des neuen Levorg eine sportliche Karosserie und die Subaru-typischen Elemente Symmetrical AWD, Lineartronic und Boxermotor mit zahlreichen Elementen verbunden, welche den Sportstourer zu einem echten Familienauto machen sollen. Die großzügigen Platzverhältnisse im Innenraum tragen dazu ebenso bei wie der auf bis zu 1.446 Liter erweiterbare Kofferraum, der bereits bei Normalstellung der Sitze 522 Liter fasst. Motorisiert sind alle Ausstattungsvarianten (Trend, Comfort, Sport) mit dem neuen 1,6-Liter-Benziner-DITMotor. Subaru hat in diesem Aggregat erstmals einen Turbo-Direkteinspritzer mit Stop & Go- Startautomatik kombiniert. Der 1,6 DIT leistet 170 PS, das maximale Drehmoment steht bereits bei 1.800 U/min zur Verfügung. Der Leichtbaumotor zeichnet sich außerdem durch geringe Vibrationen und eine niedrige Geräuschentwicklung aus. Die Kraftübertragung erfolgt über ein stufenloses Lineartronic-Getriebe. Bereits in der Basisausstattung sind außerdem eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Lenkradbedienung, Schaltwippen am Lenkrad, der SI-Drive, elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbare Außenspiegel mit integriertem LED-Blinker, Nebelscheinwerfer, eine Hochdruck-Scheinwerfer-Reinigungsanlage, ein Scheibenwischer-Enteiser sowie ein Audiosystem mit 6,2″ Display, CD-Player und USB-Anschluss vorhanden.

    IAA_2015_Subaru_Levorg2

     

    IAA_2015_Mercedes_S-Klasse_Cabrio

    Das Beste oder nichts

    Nicht weniger als das beste Cabrio der Welt wollte Mercedes mit dem neuen S-Klasse Cabrio auf die Räder stellen. Dafür haben sich die Schwaben gehörig Zeit gelassen: Seit 1971 ist es der erste neue offene Luxus-Viersitzer von Mercedes-Benz. Das S 500 Cabriolet wird von einem 455 PS starken 4,6-Liter-V8-Biturbomotor angetrieben, wahlweise gibt es auch die AMG-Version mit 5,5-Liter-V8-Biturbomotor, 585 PS und 900 Nm maximalem Drehmoment. Mit dem mehrlagigen Stoffverdeck, Spitzentechnik aus der S-Klasse und einem umfassenden Klimakomfortkonzept soll das S-Klasse Cabrio den neuen Maßstab für Cabriolets im Luxussegment setzten. Geschlossen ist es auf jeden Fall schon mal das leiseste Cabriolet der Welt.

     

    IAA_2015_Toyota_Auris

    Cooler Hybrid

    Hatte schon kurz vor der IAA seine Händlerpremiere: der neue Toyota Auris. Verpackt in frisches Design, wartet er im Innenraum nun mit einer überarbeiteten Armaturentafel, wertigen Oberflächen und berührungsempfindlichen Bedienelementen wie einem 7-Zoll-Touchscreen sowie einem neuen 4,2 Zoll großem TFT-Farbdisplay auf. Das nun verfügbare Toyota Safety Sense kombiniert verschiedene Assistenzsysteme und bietet ein hohes Sicherheitsniveau. Der konventionelle Antrieb wird von zwei Benzinern mit 99 bzw. 116 PS und zwei Dieselmotoren mit 90 und 112 PS übernommen. Komplett neu entwickelt wurde der 1,2-Liter-Turbo-Direkteinspritzer, der 1,6-Liter Diesel ersetzt den 2,0-Liter Vorgänger. Der Hybridantrieb produziert eine Gesamtsystemleistung von 136 PS und ermöglicht dem Auris einen Durchschnittsverbrauch von lediglich 3,5 Liter je 100 Kilometer. Dank der neuen „Auris Hybrid Cool“-Version wird der Einstieg in die Auris Hybrid Welt nochmals günstiger. Der Auris Hybrid ist ab 22.990 Euro (Kombi: 24.190 Euro) erhältlich. Mit dem bewährten 1,33 Liter Dual VVT-i (99 PS) startet der Auris ab 15.990 Euro.

     

    IAA_2015_Ford_GT

    Ikone

    Er soll die Nachfolge des ikonischen GT40 antreten: der Ford GT. Mit einer Leistung von mehr als 600 PS ist sein Sechszylinder-Bi-Turbo das bisher stärkste EcoBoost-Serienaggregat überhaupt. Die Kraftübertragung an die Hinterräder übernimmt ein siebengängiges Ford PowerShift-Doppelkupplungsgetriebe. Der Ford GT soll mit einer atemberaubenden Beschleunigung, einem präzisen Handling, standfesten Bremsen und höchsten Sicherheitsstandards überzeugen. Oder, wie Dave Pericak, Direktor des globalen ‚Ford Performance‘-Teams, es zusammen fasst: „Der Ford GT ist der ultimative Supersportwagen für echte Enthusiasten!“

     

    IAA_2015_Renault_Talisman

    Glücksbringer

    Der auf der IAA präsentierte Nachfolger des Renault Laguna hört auf den schönen Namen Talisman – als Kombi dann Talisman Grandtour. Auf 4,85 Meter Länge und 1,87 Meter Breite zeigt sich ein dynamisch gestaltetes Mittelklasse-Modell mit großzügigen Platzverhältnissen. Die Coupé-Limousine hat ein Kofferraumvolumen von 608 dm3, der Grandtour von 572 dm3 bis 1.700 dm3. Das Motorenangebot für den Talisman beinhaltet zwei Turbobenziner und drei Turbodiesel mit 110 bis 200 PS. Außerdem bietet er mit einem breiten Spektrum an Fahrassistenzsystemen und der dynamischen Allradlenkung 4CONTROL aktive Sicherheit auf höchstem Niveau. Gute Chancen, dass der Talisman für Renault zum Glücksbringer in der hart umkämpften Kompaktklasse wird.

KOMMENTARE

0 Responses to IAA – Wir waren da! Die Highlights #3: Mission E, Clubman, Talisman und mehr