ZULASSUNGS-BILANZ 2016: GRAUE KOMPAKTWAGEN MIT BENZINER AUS DEUTSCHLAND

  • AUTOR: // THEMA: Allgemein, Meldungen

    Kommentare deaktiviert für Zulassungs-Bilanz 2016: Graue Kompaktwagen mit Benziner aus Deutschland

    Das Kraftfahrt-Bundesamt hat Bilanz gezogen: Insgesamt 3,35 Millionen PKW wurden im Jahr 2016 neu zugelassen, das sind +4,5 Prozent mehr als 2015.

    Bei fast allen deutschen Marken zeigte sich in der Neuzulassungsbilanz 2016 ein positives Vorzeichen.

    Ein Plus im zweistelligen Bereich wies die Neuzulassungsstatistik für Mini (+10,8 %) auf. Zuwächse im einstelligen Bereich gab es für Mercedes (+8,5 %), Audi (+7,6 %), Ford (+6,8 %), Opel (+6,3 %), Porsche (+5,8 %) und BMW (+5,4 %). Smart erreichte fast das Vorjahresergebnis (-1,3 %). VW ist trotz eines Rückgangs (-4,3 %) mit einem Anteil von 19,6 Prozent weiterhin Marktführer.

    Die Importmarken werden von Skoda mit einem Anteil von 5,6 Prozent angeführt, gefolgt von Renault (3,7 %) und Hyundai (3,2 %). Die deutlichsten Steigerungen verzeichneten Jaguar (+74,7 %), Alpha Romeo (+53,3 %) und Lexus (+46,0 %). Verluste im zweistelligen Prozentbereich musste DS (-19,5 %) hinnehmen.

    Der hohe Zulassungs-Zuwachs bei Alfa Romeo lag an der neuen Giulia.

    Der hohe Zulassungs-Zuwachs bei Alfa Romeo lag an der neuen Giulia.

     

    Die Anteile der benzin- (52,1 %) und dieselbetriebenen (45,9 %) Pkw fielen in der Jahresbilanz 2016 positiv aus. Der Anteil der Neuwagen mit alternativen Antriebsarten lag bei 2,0 Prozent, darunter 47.996 Hybride (darunter 13.744 Plug-In-Hybride) und 11.410 Elektro-Pkw. Erd- und Flüssiggasfahrzeuge waren mit einem Anteil von 0,2 Prozent vertreten. Die CO2-Emission der Pkw ging 2016 weiter zurück, im Durchschnitt auf 127,4 g/km (Vorjahr 128,8 g/km).

    Der Anteil der privaten Neuzulassungen stieg 2016 auf 35,0 Prozent (2015: 34,2 %). Die bevorzugten Farben beim Neuwagenkauf waren weiterhin Grau (28,1 %) und Schwarz (27,4 %). Der Anteil der weißen Autos ist weiter angestiegen auf 20,1 Prozent.

    Fast zwei Drittel aller Neuzulassungen entfielen auf die Segmente Kompaktklasse (25,2 %), Kleinwagen (14,5 %), Mittelklasse (12,8 %) und SUVs (12,7 %), wobei die Kompaktklasse mit gut einem Viertel erneut den größten Anteil ausmachte. Die deutlichsten Zuwächse verzeichneten die SUVs mit +25,2 Prozent und die Wohnwagen mit +23,9 Prozent.

    SUV verzeichneten abermals deutliche Zuwächse. Der F-Pace bescherte auch Jaguar eine positive Bilanz.

    SUV verzeichneten abermals deutliche Zuwächse. Der F-Pace bescherte auch Jaguar eine positive Bilanz.

     

    Auf dem Nutzfahrzeugmarkt lagen ausschließlich die Zugmaschinen insgesamt (-2,8 %) unter dem Vorjahresniveau. Die Kraftomnibusse (+8,9 %), Lastkraftwagen (+7,6 %), Sattelzugmaschinen (+1,2 %) sowie die Sonstigen Kraftfahrzeuge (Kfz) (+9,7 %) schlossen das Jahr mit einem Plus ab. Die Krafträder überboten mit 182.066 Neuzulassungen das Ergebnis von 2015 (158.457). Insgesamt wurden 3,93 Millionen Kfz und 294.369 Kfz-Anhänger neu in den Verkehr gebracht.

    7,4 Millionen Pkw wechselten im Laufe des Jahres den Halter. Die Jahresbilanz 2016 schloss mit insgesamt 8,37 Millionen (+1,0 %) umgeschriebenen Kfz und rund 374.084 Kfz-Anhängern (+2,6 %).

    Das Kraftfahrt-Bundesamt hat Bilanz für 2016 gezogen.

    Das Kraftfahrt-Bundesamt hat Bilanz für 2016 gezogen.

KOMMENTARE

0 Responses to Zulassungs-Bilanz 2016: Graue Kompaktwagen mit Benziner aus Deutschland