WELTPREMIERE IN LONDON: DER NEUE RANGE ROVER VELAR

  • AUTOR: // THEMA: Allgemein, Autosalon Genf 2017, Meldungen

    Kommentare deaktiviert für Weltpremiere in London: Der neue Range Rover Velar

    Ein neues Gesicht in der Range Rover-Familie: Der Range Rover Velar feierte Weltpremiere im Londoner Design Museum und erweitert als viertes Range Rover-Modell – als sogenanntes Midsize-SUV – das Angebot.

    Range Rover_Velar_Front

    Von außen gibt sich der Neue mit superflachen Matrix-Laser-LED-Scheinwerfern und herausfahrbaren Türgriffen unzweifelhaft als Range Rover zu erkennen und auch das Interieur will mit puristischem Design punkten. Die Zahl der Schalter und Bedieneinheiten im Velar wurde auf ein absolutes Minimum beschränkt.

    Range Rover_Velar_Cockpit

    Und doch muss auf kaum eine Annehmlichkeit verzichtet werden. So hat die Baureihe beispielsweise das neue Infotainment-System Touch Pro Duo an Bord: Gleich zwei hochauflösende 10,2-Zoll-HD-Touchscreens sollen beste Unterhaltung und volle Kontrolle gewährleisten. Dazu kommen moderne Assistenzsysteme, darunter ein autonomer Notfall-Bremsassistenten, adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Stauassistent, ein Toter-Winkel-Spurassistenten mit Annäherungssensor oder eine Verkehrszeichenerkennung mit adaptivem Geschwindigkeitsbegrenzer.

    Range Rover_Velar_actionseite

    Zum Konzept des neuen Range Rover Velar zählen ferner typische Land Rover-Merkmale: ein hochentwickelter Allradantrieb, die optionale Luftfederung rundum sowie eine für Geländeeinsätze optimierte Karosseriegeometrie. Die Bodenfreiheit von 251 Millimetern (213 Millimeter bei Versionen mit Stahlfederung) platziert den neuen Velar ebenso in der Spitze seiner Klasse wie die Wattiefe von 650 Millimetern bzw. 600 Millimetern mit Stahlfederung. Die Anhängelast beträgt bis zu 2,5 Tonnen.

    Range Rover_Velar_actionfront

    2874 mm Radstand und ein intelligent konzipierter Innenraum schaffen ganz viel Platz: Der Velar bietet 673 Liter Kofferraumvolumen und eine üppige Bewegungsfreiheit für die Passagiere.

    Sechs Motorenoptionen stehen zur Wahl: vom besonders effizienten 2,0-Liter-Ingenium-Turbodiesel mit 180 PS und CO2-Emissionen von lediglich 142 g/km bis zum kraftvollen 3,0-Liter-V6-Kompressor mit 380 PS.

    Die Preise für den ab Spätsommer erhältlichen Velar beginnen bei 56.400 Euro.

    HyperFocal: 0

KOMMENTARE

0 Responses to Weltpremiere in London: Der neue Range Rover Velar