TROTZ CRASH: BOCKENEMER BEENDET SIDECAR-SAISON AUF PLATZ 6

  • AUTOR: // THEMA: Allgemein, Motorrad, Motorsport

    Kommentare deaktiviert für Trotz Crash: Bockenemer beendet Sidecar-Saison auf Platz 6

    Da steckte noch jede Menge Spannung drin: Nach einer guten Saison startete der Bokenemer „Schmiermaxe“ Michael Prudlik mit seinem Fahrer Robert Zimmermann zu den letzten beiden Läufen der IDM Sidecar-Meisterschaft Ende September am Hockenheimring. In der Meisterschaft standen sie vor den Rennen auf Platz 6, mit 7 Punkten Rückstand auf Platz 5 und 6 Punkten Vorsprung auf Platz 7.

    Bei sonnigen Wetter absolvierte das Sidecarteam Zimmermann mit Beifahrer Michael Prudlik vom MCA Bockenem im ADAC, am Freitag zwei Trainings und ein Qualifying. Schon bei den Trainingsläufen war die beiden sehr schnell unterwegs und konnten sich auf den 5. Platz festsetzen. Beim ersten Qualifying konnten Robert und Michael ihre Leistung sogar noch toppen: Mit einer Zeit von 1:35.280 auf dem 3,62 km langen Kurs, landeten die beiden auf Platz 4.

    Beim 2. Qualifying am Samstag wurde das Team nochmal um eine Sekunde schneller und behielt die 4. Startposition für das erste Rennen am Abend.

    Aus der zweiten Reihe von Startplatz 4 ging es dann ins Rennen. Nach dem Start war es sehr eng in der ersten Kurve und durch eine leichte Berührung mit dem Team Sattler fielen Zimmermann/Prudlik auf Platz 5 zurück. Diese Position wurde von den beiden Piloten bis ins Ziel gehalten. Michael Prudlik freute sich dennoch über den 5. Platz von 19 Startern.

    Robert Zimmermann und Michael Prudlik bei der Startaufstellung am Hockenheimring.
    Foto: Corinna Huter

     

    Am Sonntag stand dann das finale Rennen der Saison an. Auf dem Weg in die Startaufstellung waren Zimmermann und Prudlik noch guter Dinge, doch das Rennen hatte es in sich: Beim Start lief es für die beiden nicht so gut, sie verloren ein paar Plätze, weil es sehr chaotisch vor der ersten Kurve wurde. Im Laufe der gefahrenen Runden arbeiteten sich Zimmermann/Prudlik wieder bis auf Position 6 vor. In Runde 6 setzte das Team in der Sachskurve zum Überholen an, als das Unglück passierte: das vor ihnen fahrende Team kreuzte ihren Weg! Zimmermann musste stark bremsen wobei sich das Gespann hinten wegdrehte. Durch die hohe Geschwindigkeit hatten die beiden Piloten keine Möglichkeit mehr, das Gespann abzufangen. Das Sidecar stand quer zur Fahrbahn und dann überschlug es sich! Michael wurde aus dem Gespann geschleudert und prallte sehr stark auf dem Asphalt auf und blieb dann verletzt im Kiesbett liegen. Robert kam bei dem Überschlag mit Prellungen davon. Michael wurde ins Krankenhaus gefahren, wo sich herausstellte, dass er sich schwer an der Schulter verletzte und zwei Brüche im Fußbereich erlitten hat. Kein schöner Saisonabschluss!

    Kleiner Trost am Rande: In der Gesamtwertung der Meisterschaft behielt das Team den 6. Platz von 22 eingeschriebenen Teams. Mit diesem Ergebnis sind Michael Prudlik und Robert Zimmermann sehr zufrieden und bedanken sich bei allen Sponsoren und Unterstützern, die ihnen das Fahren in der IDM ermöglicht haben.

    Rennaction in der Saison: Das Sidecarteam Zimmermann mit „Schmiermaxe“ Michael Prudlik in Assen.
    Foto: Biele Pixxx

KOMMENTARE

0 Responses to Trotz Crash: Bockenemer beendet Sidecar-Saison auf Platz 6