Warning: Use of undefined constant _adsense_inserter - assumed '_adsense_inserter' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/3/d250757834/htdocs/teamschroedel/wp-content/plugins/adsense-inserter/settings.php on line 88
Ein Auto namens Engelberg – und zwei weitere Mitsubishi-Neuheiten | Team Schroedel Team Schroedel

EIN AUTO NAMENS ENGELBERG – UND ZWEI WEITERE MITSUBISHI-NEUHEITEN

  • AUTOR: // THEMA: Allgemein, Autosalon Genf 2019, Concept Car, Elektromobilität

    Kommentare deaktiviert für Ein Auto namens Engelberg – und zwei weitere Mitsubishi-Neuheiten

    Auch eine Möglichkeit der Namensfindung: Mitsubishi hat sein Konzeptcar „Engelberg“, das jetzt in Genf präsentiert wurde, nach dem Skigebiet in der Zentralregion der Schweiz benannt, welches für seine präparierten Freestyle- und Freeride-Abfahrten für Skifahrer und Snowboarder bekannt ist.

    Mitsubishi Engelberg Tourer

    Der Mitsubishi Engelberg Tourer ist ein Plug-in-Hybrid-EV (PHEV) mit 4WD-Motor. Und passend für die Ski-Szene wurde der Wagen als funktionales Allrounder-Crossover-SUV konzipiert.

    Das Karosserie-Styling soll die Kraft und Zuverlässigkeit widerspiegeln, die es ihm ermöglicht, jede Straße zu bewältigen. Zu den Merkmalen als SUV für einen aktiveren Lebensstil gehören viel Platz im Innenraum für Passagiere und Gepäck sowie die automatisch öffnende/schließende Dachbox.

    Durch die Kombination des PHEV-Systems mit den Technologien des vernetzten Fahrzeuges soll der Engelberg bei jedem Wetter und auf allen Straßen sicherer unterwegs sein. Irgendwann in Zukunft.

    Mitsubishi ASX

    In Kürze hingegen steht der überarbeitete Mitsubishi ASX bei den Händlern in der Region. Das Kompakt-SUV präsentiert sich mit überarbeitetem Außendesign und neuem Infotainment-System. Das neue Design sorgt für eine flachere Motorhaube und trägt zur Präsenz der Frontpartie bei. Zusätzlich verleiht die LED-Leuchtenanordnung mit Blinkern und Nebelleuchten in den Ecken des Stoßfängers der Fahrzeugfront eine markentypische Optik.

    Am Heck des ASX kommen LED-Kombinationsleuchten in geschärfter Optik zum Einsatz, die sich über die Fahrzeugbreite spannen und die breite Haltung betonen. Der optische Unterfahrschutz unter dem Stoßfänger soll einen Eindruck von Stärke vermitteln.

    Das Infotainment-System „Smartphone Link Display Audio (SDA)“ wurde verbessert und bietet nun neue Konnektivitätsfunktionen. Das Display wurde von sieben auf acht Zoll vergrößert. Auf dem SDA-Bildschirm können jetzt auch Videos von USB-Speichersticks betrachtet werden (nur bei stehendem Fahrzeug). In der höchsten Ausstattungslinie ist ein TomTom Navigationssystem an Bord. Per Internet-Verbindung über das Smartphone lassen sich jetzt auch Echtzeit-Verkehrsinformationen abrufen.

    Mitsubishi L200

    Ebenfalls in Genf hatte die Neuauflage des Pick-up-Klassikers L200 ihren ersten Auftritt auf europäischer Bühne. Markante Kennzeichen des neuen L200 sind sein kraftvolles Erscheinungsbild mit der neuesten Entwicklungsstufe des Mitsubishi „Dynamic Shield“-Frontdesigns, ein Allradsystem mit nochmals verbesserter Geländegängigkeit und der Einsatz neuester Aktiv-Sicherheitstechnologien. Dazu kommen die markentypische, gerade im gewerblichen Einsatz bewährte und geschätzte Dauerhaltbarkeit und Zuverlässigkeit des L200 sowie weitere Verfeinerungen bei Handling und Komfort.

    Fotos: Mitsubishi

KOMMENTARE

0 Responses to Ein Auto namens Engelberg – und zwei weitere Mitsubishi-Neuheiten