SCHNELL, RAR UND TEUER: DER BRABUS ROCKET 900

  • AUTOR: // THEMA: Allgemein, Meldungen, Tuning

    Kommentare deaktiviert für Schnell, rar und teuer: Der BRABUS ROCKET 900

    Die Marke BRABUS baut seit mehr als vier Jahrzehnten High Performance Supercars auf Basis von Mercedes-Benz Automobilen. Mit dem neuen BRABUS ROCKET 900 „ONE OF TEN“ soll diese Tradition unter dem Label BRABUS MASTERPIECE konsequent fortgesetzt werden. Wer dieses Modell haben möchte, muss sich allerdings beeilen: In der Highend-Manufaktur in Bottrop entsteht auf Basis des GT 63 S 4MATIC+ eine limitierte Auflage von nur zehn Fahrzeugen – wie der Name schon sagt.

    Herzstück dieses BRABUS Top-of-the-Line Automobils ist der neue BRABUS ROCKET 900 V8 Biturbo-Hubraummotor, der dank der Erweiterung auf 4,5 Liter Hubraum und einem neu entwickelten Hochleistungsaufladungssystem eine Spitzenleistung von 900 PS erreicht. Das maximale Drehmoment liegt bei 1.250 Nm, wird im Fahrzeug aber auf 1 050 Nm begrenzt.

    In Kombination mit dem SPEEDSHIFT MCT 9-Gang-Sportgetriebe und Allradantrieb katapultiert sich das viersitzige Coupé in nur 2,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Nach nur 23,9 Sekunden werden 300 km/h erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit wird wegen der Bereifung elektronisch auf 330 km/h limitiert.

    Um die enorme Kraft des neuen BRABUS Hubraummotors optimal auf die Straße zu bringen, ist der BRABUS ROCKET 900 „ONE OF TEN“ mit extrem breiten Reifen in 21 und 22 Zoll Durchmesser an Vorder- und Hinterachse ausgerüstet, für die spezielle BRABUS Monoblock Z Hightech-Schmiederäder produziert wurden. Um dafür Platz zu schaffen, entwickelten die BRABUS Designer eine aufregend gestylte Carbon-Breitversion. Passend dazu entstanden im Windkanal Aerodynamikkomponenten, die einen höheren Abtrieb produzieren und damit die Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten erhöhen.

    Mit einem maßgeschneiderten MASTERPIECE Interieur bietet BRABUS (www.brabus.com) dem Käufer dieses Supercars die Möglichkeit, sein Fahrzeug auch im Cockpit individuell nach seinen persönlichen Wünschen zu gestalten.

    Die BRABUS ROCKET 900 „ONE OF TEN“ Plakette mit der Seriennummer des Fahrzeugs am Armaturenbrett dokumentiert die edle Abstammung dieses Supercars, das schlappe 495.600 Euro kostet.

    Fotos: Brabus

KOMMENTARE

0 Responses to Schnell, rar und teuer: Der BRABUS ROCKET 900