BRABUS „POCKET ROCKET“ DÜST JETZT ELEKTRISCH

  • AUTOR: // THEMA: Allgemein, Elektromobilität, Tuning

    Kommentare deaktiviert für Brabus „Pocket Rocket“ düst jetzt elektrisch

    Der Umbau von Smart-Modellen durch Edel-Tuner Brabus zu luxuriösen Stadtsportwagen hat bereits Tradition. Jetzt haben sich die Bottroper den Smart EQ fortwo Cabrio vorgenommen – und ihn zur „Pocket Rocket“ gewandelt.

    Der elektrisch angetriebene BRABUS 92R beschleunigt dank 92-PS-Aggregat im „Sport +“ Modus fast geräuschlos in nur 10,9 Sekunden von 0 – 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt auf 130 km/h begrenzt. Mit einer Batterieladung wird, je nach Fahrweise, eine Reichweite von bis zu 125 Kilometern erreicht.

    Das BRABUS 92R Urban Supercar soll aber nicht nur durch seinen dynamischen Antrieb ohne lokale Emissionen faszinieren, sondern auch durch seine extravagante Ausstattung: Das Brabus Design-Paket hebt den Zweitürer genauso von der Masse ab wie die maßgeschneiderten Monoblock Leichtmetallräder. Das edle BRABUS fine leather Interieur schafft ein nobles Ambiente im Cockpit.

    Einen besonderen Geschmack zu haben, war schon immer etwas teurer: Der BRABUS 92R wird ab 47.481 Euro angeboten. Und Interessenten sollten sich beeilen: Der Elektro-Flitzer ist auf 50 Exemplare limitiert.

    Fotos: Brabus

KOMMENTARE

0 Responses to Brabus „Pocket Rocket“ düst jetzt elektrisch